Sie sind hier: KINDERGRUPPEN / ELTERNMITARBEIT
22.10.2018 - 15:51

ELTERNMITARBEIT

Es bestehen verschiedene Bereiche der Mitarbeit, die insgesamt darauf abzielen, eine enge Form der Partizipation der Elternschaft am pädagogischen Geschehen zu ermöglichen und zu gewährleisten.

Elterninitiativen beinhalten eine große Mitverantwortung der Eltern durch Mitbestimmung und Mitarbeit. Durch die bei uns geforderten Elterndienste sind die Eltern am Tagesablauf beteiligt. Es entsteht eine aktive Zusammenarbeit zwischen Eltern und ErzieherInnen bei der jede/r seine Fähigkeiten aktivieren und einbringen kann. Durch das Kennenlernen anderer Kinder und Eltern mit unterschiedlichen Verhaltensweisen, Erziehungs- und Lebensformen haben die Eltern die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln.
Mögliche Ängste bezüglich der Entwicklung des eigenen Kindes können im Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern und dem Erzieherteam abgebaut werden. Diese Bereicherung der eigenen Erziehungsarbeit und des eigenen Lebenskreises geht in die „Elterndienste“ wie auch in den Austausch innerhalb der regelmäßig stattfindenden Elternabende und weiterer Gemeinschaftsaktivitäten ein.

Durch die engagierte Mitarbeit der Eltern, gerade während der Elterndienste, steigt die Qualität der Betreuung insgesamt.

Aufgaben der Eltern:

  • Elterndienste in der Gruppe
  • Mittagsdienste und Essenszubereitung
  • Elternabend einmal im Monat
  • Elterngespräche (nach Absprache)
  • Elterngespräche zwischen „Tür und Angel“, während der Elterndienstzeit
  • Infos über Aushänge an Pinwänden
  • Vorstands- und Leitungsaufgaben
  • Gemeinsame Feste und Veranstaltungen organisieren und erleben
  • Vertretung des Vereins nach außen
  • Verwaltung und Planung der Finanzen
  • Organisation von Abläufen, Selbstverwaltung
  • Kontakt zum pädagogischen Personal
  • pädagogische Dienste in den Gruppen
  • Verschiedene Dienste (Gartengestaltung, Renovierungsarbeiten, Dienstpläne, Putzdienste, Wäsche, Reparaturen, Hygiene, Festvorbereitung, Einkaufen etc.)

Möglichkeiten für die Eltern:

  • Entlastung in der täglichen Betreuung durch Aufgabenteilung
  • Freude an der Tätigkeit in der Kindergruppe sowie das damit verbundene Engagement und das Einbringen eigener Vorstellungen
  • Eltern erleben sich und ihr Kind in der Gruppe (Stärken und Schwächen unter anderen Bedingungen) und lernen aus neuen Situationen
  • Einsicht in den Gruppenalltag und die pädagogische Arbeit
  • Austausch zu pädagogischen Fragen
  • Erweiterung der Perspektive und Wahrnehmung des eigenen Kindes
  • Kontaktmöglichkeiten und Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern